Montag, 29. August 2016

Gedanken kommen und gehen...

Es ist als würde ich zum ersten mal die Welt wirklich sehen. 
Sie ist bunt. Sie ist laut. Sie ist wunderschön!
Seit meine Eltern jetzt für 3 Wochen weg sind habe ich das Gefühl, das ich  wieder Luft bekomme. Nicht arg aber immerhin etwas.
Normalerweise bin ich die Verantwortungsbewusste. Ich mache erst einmal die Dinge die ich machen muss. Falls ich es nicht hin bekomme oder keine Zeit dafür habe, belasten sie mich immer mehr und mehr bis ich in Panik gerate.
Die drei Wochen waren etwas anders. Ich wusste ich muss lernen. Aufräumen. Bloggen. Lesen und vieles mehr. Ich habe es stehen lassen. Bewusst ignoriert.
Ich war arbeiten.
Ich war mit Freunden weg.
Ich war Feiern.
Hab nette Leute kennen gelernt.
Hab mich noch nie so frei gefühlt.
Ich hab mich einfach mal gehen lassen.
Normalerweise versuche ich immer so positiv wie möglich zu sein. Negative Gedanken ziehen mich nur runter. Ein fröhlicher Mensch. DAS will ich sein.
Mehr und mehr hab ich das leider aus den Augen verloren. Unfreundlich sein geht gar nicht für mich. Genau das war ich aber. Zu meiner Familie wurde ich immer mehr unfreundlich und irgendwie war ich auch ...wütend? Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll.
Jetzt fühle ich mich richtig wohl. Ich weiß ich muss noch Wäsche waschen und aufhängen, muss putzen und noch vieles mehr aber es belastet mich nicht mehr so arg wie zuvor.
Ich hab sogar die Lust am Bloggen wieder gefunden. 
Dabei dachte ich, ich habe sie verloren.

Donnerstag, 29. Mai 2014

Gedanken die durch den Raum zu fliegen scheinen....

Hey :)

Da dieser Blog eher so nebenher läuft dachte ich, ich poste jetzt einfach mal was mir durch den Kopf geht...Sowas wie ein Tagebucheintrag halt bei mir immer aussieht ;)

Zurzeit höre ich den Song :)
Ich mag ihn irgendwie (kam gerade als ich Ghost Whisperer angeschaut habe... also noch einmal von vorne)
Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl davon zu rennen.
Renne weg von mir.
Renne weg vor der Verantwortung. Renne weg vor alles.
Ich will weg.
Weit weg...nur wohin? Wo ist mein Ziel?
Ich weiß ich sollte mich anstrengen und das ich da durch muss... ich muss stärke zeigen und nicht wegrennen obwohl wegrennen so einfach scheint....
Ich renne weg indem ich schlafe. Ich renne dorthin wo ich am sichersten bin. Wo ich meine Gedanken und meine Umgebung beeinflussen kann...
Allerdings könnte ich das auch wenn ich wach bin. Allein durch positives Denken kann sich die Umgebung so verändern. Allein wenn man schon ein Lied hört das einen Glücklich macht.
Traurig macht.
Wütend macht.
 In Nostalgie versetzt.
Es gibt so vieles was Musik machen kann...
Nur wieso renne ich weg? Vor was?
Es gibt keinen Grund weg zu rennen und alles aufzugeben. Etwas im Leben gibt es immer was sich Lohnt da zu bleiben. Ist es die Musik, eine Person, ein Gegenstand oder sogar einfach die Freude zu sehen wie alles sich um einen neu bildet :)
Es ist nichts so wie am Tag zuvor. Alles ist neu und doch wieder alt. Das Wetter, die Blumen, die Bäume sogar wir selbst verändern uns.
Wir sterben und entstehen neu.
Neu im Sinne von neuen Erkenntnissen.
Neue Gedanken.
Neue Ansichten.
Wir steigen aus der Asche wie ein Phönix. Asche die wir einmal waren. Asche die wir einst dargestellt haben. Doch mit der Zeit ändern wir uns. Wir werden reifer. Wir werden schlauer. Wir werden so vieles.
Es gibt viele Gründe Angst zu haben. Für viele bedeutet Veränderung was schlechtes.
Für mich eine Chance neu anzufangen.

Also jetzt habt ihr mal einen kleinen Einblick in mein Tagebuch bekommen sozusagen :) So sehen generell ca meine Tagebucheinträge ein und ja ich schreibe noch Tagebuch :D Ab und zu ;)

Alisia

Mittwoch, 1. Januar 2014

Frohes neues Jahr euch allen....

Ziel für da ´Neue Jahr´:

Jeder nimmt sich für das Neujahr vor. Meist deckt es sich mit dem, was man schon im Vorjahr tun wollte aber dies doch nicht gemacht hat. Jeder kennt es, jeder hasst es (zumindest ich xD).
Mal schauen was dieses Jahr mir und euch bringt. Hoffentlich nur gutes und positives.

Mein Ziel vom letzten Jahr:
Viel lesen (ca.200 Bücher weil ich 2012 150 geschafft hatte) - vielleicht 80 Bücher gelesen.
Lernen (Englisch, Mathe) - nichts gelernt.
Fleißiger sein - gescheitert

Freundlicher sein - immerhin etwas was ich geschafft hatte xD


Mein Ziel dieses Jahr:
Lernen ( war klar xD)
viel Lesen 
Fleißiger sein
Freundlich sein 

Wie ihr seht ist es genau das gleiche wie am Vorjahr xD

Was habt ihr euch vorgenommen? 

Hier ist mein Bild/Spruch des Morgens (Wie ihr seht aus Facebook)

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Das falsche lächeln in den Gesichtern der Menschen um uns herum...

Halli Hallöchen,

Ich weiß nicht woher die Menschen gelernt haben, dieses lächeln einfach zur schau zu stellen. Es ist doch einfach nur furchtbar. Heut zu Tage sagt man nicht mehr, was man von einer Person hält, man lächelt einem falsch ins Gesicht und zieht hinter dem Rücken her.

Es gibt viel zu selten Menschen, die einfach ihre Gefühle freien lauf lassen. Wenn man wie ich mit einem dicken grinsen durch die Gegend läuft, schauen die Menschen. Sie fragen sich wahrscheinlich, wieso ich so glücklich bin immer. Wenn man aber ihnen direkt in die Augen schaut lächeln die meisten auch zurück. Man merkt richtig wie es in manchen Köpfen klick macht und diese laufen automatisch auch eine weile dann mit einem freudigen Lächeln durch die Gegend.
Für mich ist jeder Tag ein Grund glücklich zu sein. Immerhin gibt es Menschen die kein so großes Glück haben wie ich. Man weiß auch nie, wann das leben einmal einem einen auswischt. 

Mein Motto der Woche lautet: Tue des, was du tun willst damit du es später nicht bereust. 

Das bedeutet auch, nicht die Zeit haben um nachzudenken sondern einfach mal Leute zu grüßen oder freundlich zuzulächeln. Manchmal sind es genau diese kleinen Gesten, die einem den Tag erfrischen.



Ein Babylächeln ist immer noch ein Lächeln das allen Menschen am Herzen berührt. Sobald man ein Babylachen hört, erwärmt sich fast jedes Herz und man lächelt automatisch zurück. Dieses reine Lachen oder lächeln erreicht die meisten Herzen der Menschen.
Ich frage mich immer wieder, wie sich dieses reine nur so ändern konnte. Wie sich dieses reine lächeln und diese Freude am Leben dem Platz gemacht hat, was wir heute das Leben nennen. Die meisten Menschen leben nicht den Tag, die leben in den Tag hinein. Sie wachen morgens schon missmutig auf, und verfolgen die jeweiligen Aufgaben die man so am Tag macht eher mit Desinteresse.
Wenn man nur die Augen auf macht und die Umgebung genauer beachtet, merkt man, dass der einst dunkle Tag, doch etwas Farbe hat. 

Dienstag, 17. September 2013

Wieso geht der Tag so schnell vorbei?

Hey :)

In der Schule hab ich mich oft gefragt, wieso die Zeit so langsam vergeht und heute frag ich mich, wieso geht die Zeit so schnell vorüber. Es ist nicht so, dass ich es mir wünsche oder gerade was spannendes mache, aber irgendwie kommt es mir so vor, als wäre ich vor kurzem noch fünfzehn und in der Schule, total unzufrieden mit mir selbst und zack! Ich bin 18 Jahre alt ö.ö
Man sagt zwar, wenn man was spannendes tut, dann geht die Zeit schneller vorbei.
Wenn man was uninteressantes tut dann eher langsam, sogar schleppend.

Zurzeit wünsch ich mir nur, ich könnte die Zeit zurück drehen und wieder mit der Schule neu anfangen. Und diesmal würde ich mich richtig anstrengen. Man weiß etwas wirklich nur zu schätzen, wenn man es nicht mehr hat -.- schade das es wahr ist.

Mittwoch, 21. August 2013

Lange nichts gehört...



Halli Hallöchen :)

Eigentlich sollte das ja der Blog meiner Mutter werden doch da sie wirklich noch nichts gepostet hatte, hab ich es jetzt kurzerhand an mich gerissen.


Was ich jetzt mit dem Blog vorhabe?

Ich weiß es nicht. Ich denke ich schreibe einfach so über den Tag mal etwas und poste Bilder (denn ich fotografiere gerne) oder Zeichnungen, Rezepte oder einfach lustige bilder und so... einfach verschiedenes. Ich bin mir sicher, dass hier wenig kommis geben wird sogar gar keine aber irgendwie hab ich Lust bekommen einfach so etwas zu machen :D
Praktisch wie ein Tagebuch xD Nur das ich noch nie wirklich Tagebuch geführt habe.. ö.ö

Auf jeden änder ich in laufe der woche oder nachdem ich aus Spanien zurück bin das Design ^^ 

Und hier noch ein Bild was ich wirklich niedlich finde ♥:


Sonntag, 16. September 2012

Gewinner



Halli Hallöchen :)

Endlich habe ich mich dran gesetzt und die Gewinner für mein kleines Sommergewinnspiel gezogen (oder halt random.org hat es für mich gemacht)

Ich bedanke mich an allen, die mit gemacht haben. Es haben 22 mitgemacht und weil ich das viel finde für so ein kleines Gewinnspiel, was praktisch nur aus Langeweile entstanden ist, gibt es noch den Trostpreis.

Hier kommen die Gewinner.

Platz 1.
Die Nummer 5 und das ist:


Platz 2.

Nummer 2 :D (wieso scheibe ich das eig.... ihr seit ja alle nicht blind xD)


Platz 3.


Saskia M.

Und den Trostpreis:

 

Glitzerfee


Alle Gewinner melden sich bitte bei mir unter dieser email.

caliskan.ebru@web.de 

Bitte meldet euch innerhalb einer Woche, sonst lose ich neu aus :)